Violette Zebratorte

Man merkt wie die Kinder groß werden. Meine Tochter wollte zu ihrem 10. Geburtstag keine Figuren mehr auf ihrer Torte. Cool sollte sie sein und schön!

Nach langem Hin und Her haben wir uns auf eine Zebratorte geeinigt. Ich muss auch ehrlich sagen, das Design stammt nicht von mir, aber nach tagelangen Diskussionen waren meine eigenen Ideen ausgegangen. Wir haben uns eine Vorlage aus dem Netz gesucht. Sie wollte nur lila anstatt pink und eine 10 sollte obenauf.

Den unteren Stock habe ich als Erstes weiß eingedeckt.
Für die Zebrastreifen besorgte ich mir ein Mold. Natürlich kann man die Streifen auch einfach ausschneiden, aber mit dem Mold geht es wesentlich schneller und das Muster wird auch viel gleichmäßiger und sauberer.

Auf dem Bild seht ihr das Mold schon mit Fondant und entgittert.

Silikonmould

Theoretisch könnte man laut Hersteller nun die Streifen mit Wasser befeuchten und direkt, aus dem Mold heraus, auf die Torte kleben.
Praktisch ist das insofern schwierig, da erstens beim kleinsten Korrekturversuch die weiße Torte lauter schwarze Flecken hätte und zweitens, so wie in meinen Fall, wenn man über die Kante klebt, ist das quasi unmöglich.
So habe ich die Streifen in der Mold mit Wasser befeuchtet und vorerst auf eine Silikonmatte geklebt. Von dieser dann auf die Torte. Hat wunderbar funktioniert!

DSC_0034DSC_0032

Das Ganze rundherum fertig anbringen. Da noch ein zweiter Stock obenauf kommt, kann die Mitte ruhig frei bleiben.
Den unteren Rand habe ich für das lila Band freigehalten, somit ist es dann zum Zebramuster hin eben.

DSC_0035

Den zweiten Stock habe ich lila eingedeckt. Dafür habe ich den fertig eingefärbten Massa Ticino violett verwendet. Massa Ticino ist mein absoluter Lieblings-Rollfondant. Für mich gibt es keinen der sich besser verarbeiten lässt und dabei auch noch so gut schmeckt.
Die fertig eingefärbten Massen sind außerdem auch noch AZO-Farbstofffrei.

Jetzt bin ich abgeschweift, zurück zum Thema:

Auf die lila eingedeckte Torte prägen wir nun ein Rautenmuster. Am Besten funktioniert das mit so einem Patchwork Cutter wie ihr ihn am Bild sehen könnt.
Einfach in den Fondant drücken (dieser sollte frisch überzogen sein), aber nur so fest, das man nicht durchdrückt.

Danach mit dem Silikontool alle Linien nachziehen, so haben die Linien eine schön abgerundete Struktur.

DSC_0036DSC_0037

Nun die Torten aufeinandersetzen. Am unteren Stock ein violettes Band sowie silberne Zuckerperlen anbringen und am oberen Stock ein Band aus schwarzem Fondant anbringen.
In jedes Kreuz unseres Rautenmusters setzen wir ebenfalls eine silberne Zuckerperle.
Danach noch eine Masche aus schwarzen Fondant formen und anbringen. Als besonderen Hingucker kann man auch noch eine Brosche aufsetzen.

DSC_0038

Die 10 auf der Torte ist aus Blütenpaste und auf Draht angebracht, so bleibt sie stabil und man kann sie gut anbringen. Ich werde euch in den nächsten Tagen eine kleine Anleitung dafür einstellen.

Im oberen Stock verbirgt sich auch noch eine kleine Überraschung, die Torte selbst ist auch im Zebramuster (natürlich mit violett) gehalten. Auch dafür werde ich euch eine Anleitung erstellen.

DSC_0079

 

Categories: Torten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.