Super Mario

Wir haben wieder einmal Geburtstag gefeiert. Mein Sohn hatte seinen Ehrentag und wollte eine Super Mario Party steigen lassen.
Sein Wunsch war mir Befehl. Und natürlich darf eine passende Torte nicht fehlen.

Ich wollte unbedingt die Elemente in 3D gestalten. Im Netz findet man unzählige Bilder zu Super Mario Torten, doch die meisten sind in 2D gehalten.
Ich finde die Torte mit 3D Elementen einfach viel lebendiger!

Darunter befindet sich eine Sachertorte, das war ebenfalls der Wunsch meines Sohnes.

 

Ich erzähle euch ein bisschen über die Herstellung, mit Bildern.

Angefangen habe ich wie immer mit der Dekoration. Ich habe alle Elemente schon ca. eine Woche vor dem Geburtstag gefertigt.

Der Boden, der Würfel und die grünen Rohre bestehen aus Kuchen, die restlichen Elemente sind aus Fondant modelliert.

Der Boden Würfel und Rohre

Als Boden habe ich eine quadratische 24er Form gebacken und für den oberen Teil zwei Kuchenbleche. Aus diesen habe ich den Würfel in der Größe 14 x 14 cm geschnitten, sowie die Rohre mit 5 cm Durchmesser. Dafür eignet sich am besten ein runder Ausstecher.

Der Boden wird nun in ocker eingedeckt und der Würfel in Dottergelb. Die Rohre werden in smaragdgrün eingedeckt.

Da wir am Boden oben, grünes Gras haben wollen, brauchen wir nur den Rand ocker einzudecken. Deshalb rollen wir nur einen Streifen in der Höhe der Torte aus. Diesen gut mit Stärke bestäuben und aufrollen. Nun kann man ihn ganz einfach am Rand der Torte wieder abrollen und so den Rand eindecken.

Für die Steinmauer habe ich eine Strukturmatte verwendet. Dafür braunen Fondant ausrollen, bestäuben und die Matte aufdrücken. Am oberen Rand und mittig an der Torte anbringen.

Oben möchten wir, wie gesagt Gras haben. Hierfür grünen Fondant ausrollen und rundum 1 cm größer als die Torte ausschneiden. Mit dem Skalpell das Gras unregelmäßig einschneiden. Ich habe es auch mit einem Ausstecher probiert, das Ergebnis war mir aber viel zu regelmäßig.

Fondant aufrollen Strukturmatte Gras auflegen

Der Würfel wird nun gelb eingedeckt und auf die Torte (die mittlerweile am Cakeboard steht) gesetzt.
Die Fragezeichen habe ich mithilfe einer ausgedruckten Vorlage mit dem Skalpell ausgeschnitten und an den Seiten des Würfels angebracht.
In die Ecken wird mit dem Balltool eine kleine Vertiefung gemacht und ein okerfarbener Kreis geklebt.
Um das Gras noch etwas lebendiger zu gestalten, habe ich es noch mit Lebensmittelfarbe bemalt.

Würfel eindecken Würfel verzieren

Für die Rohre ein Stück Fondant so breit ausrollen, wie der Umfang der Rohre beträgt. Dann alle Rohre gleichzeitig in Fondant einrollen. Als Nächstes schneidet man den Fondant an den Kanten der Rohre ab und klebt einen schwarzen Kreis auf. Um die Rohre zu glätten, braucht man sie nur auf der Silikonmatte hin und her zu wälzen.
An die Rohre kommt nun noch ein breiter Streifen. Um diesen gleichmäßig zu bekommen, drück man ihn von beiden Seiten vorsichtig mit je einem Glätter zusammen.

Rohre einrollen  Rand herstellen fertige Rohre

Nun die Rohre aufsetzen, etwas um den Würfel geschwungen und die Dekoelemente nach Belieben platzieren.
Für die Schrift habe ich mir die Super Mario Font heruntergeladen und den Schriftzug ausgedruckt. Dann einfach die Buchstaben in verschiedenen Farben mit dem Skalpell ausgeschnitten und auf einen schwarzen Fondant geklebt. Hier wiederum die Kontur nachgeschnitten und schon hat man einen Super Mario Schriftzug.

Rohre aufsetzen Super Mario

Ich hoffe die Torte gefällt euch genausogut wie meinem Sohn!

 

 

Categories: Torten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.