Ski heil!

Passend zur Jahrezeit und weil es des Österreicher’s liebstes Hobby ist,  möchte ich euch diese Skifahrertorte zeigen.
Sie war für eine ganz liebe Person und zwar für die Frau unseres Kinderarztes, eine leidenschaftliche Skifahrerin.

Die Figur hat mich hier am meisten geplagt. Ich wollte unbedingt die Schuss-Position machen. Beinahe wäre es ein Schuss in den Ofen geworden.
Ich habe extra einen Tag mehr zum trocknen eingeplant und trotzdem waren die Beine sehr instabil und konnten die Last vom Oberkörper kaum tragen.
Nur Dank vieler innerer Stützen aus Lollystäben und Zahnstochern, sowie zwei zusätzlichen Trockentagen wurde die Figur endlich standhaft und konnte Schuss ins Ziel brausen. Und das war in diesen Fall die Torte!

Die Schneedecke auf der Torte steht hier ein bisschen vor. Dafür habe ich vor dem Eindecken einen Ring aus Fondant an den oberen Rand befestigt und geformt. Dann habe ich die Torte weiß eingedeckt und bis zum „Schnee“ hellblau mit Lebensmittelfarbe bemalt.
Die dunkelblauen Schattierungen sind mit Pulverfarbe aufgepinselt.

Die hellblaue Farbe diente dann auch gleich als Kleber für die ausgestochenen Schneesterne. Rundum habe ich noch weiße Zuckerperlen aufgeklebt. Die kennt wohl jeder vom Keksebacken.

Die Bäume sind einfach aus grünem Fondant zu Kegeln gerollt.

Ich hoffe sie gefällt euch!

Categories: Torten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.