Kuchenmesse Wels

Da die Messe nun bald das zweite Mal statt findet, hole ich meinen Erfahrungsbericht aus dem letzten Jahr wieder hoch. Vielleicht ein Anreiz dort vorbei zu schauen. Leider bin ich dieses Jahr nicht dabei. Schade, es finden wieder so tolle Workshops statt und den Wettberwerb hätte ich auch gerne wieder mitgemacht. Ich hoffe nächstes Jahr geht es sich wieder aus…..

Hier könnt ihr alle Infos zur Messe 2016 finden: http://www.kuchenmesse.at

Bericht zur Messe 2015:

Meine Schwester hat mich begleitet und da ich an einem Wettbewerb teilgenommen habe, sind wir auch alle 3 Tage geblieben.

Diese Messe fand zum ersten Mal in dieser Art in Österreich statt. Sie war gemeinsam mit der Kreativmesse in einer Halle. Bei der Kreativmesse stellen Künstler ihre Werke aus und teilweise wird auch „Bastel“-Material verkauft. Ich hatte mir darunter schon was anderes vorgestellt, ich dachte, dass dort eher Basteltrends zu sehen sind und man dafür gleich Material kaufen kann. Aber nun gut, ich war ja auch wegen der Kuchenmesse dort.

Die Erwartungen der Besucher (inklusiv mir) waren sehr hoch, da dieser Backtrend nun endgültig bei uns angekommen ist. Anscheinend haben sich die Aussteller das nicht ganz vorstellen können, oder sie hatten Angst vor einem Reinfall, den ansonsten wären sicher mehr als 15 – 20 Aussteller anwesend gewesen.
Die Besucherzahlen sprechen Bände, mehr als 25.000!!!! Menschen haben diese Messe besucht.
Meine Erwartungen wurden eigentlich erfüllt, aber es gibt einige Minuspunkte. Zuerst möchte ich euch aber alles erzählen:

Wir sind am Freitag Vormittag angereist und haben meine Torte platziert. Die Messe begann um 10.00 Uhr und hat auch ganz gemütlich angefangen. Als Erstes haben wir uns, die durch die Bank ATEMBERAUBENDEN Schaustücke, angesehen. Es waren 127 Schaustücke ausgestellt, bisher die meisten im deutschsprachigen Raum auf einer Tortenmesse. Ihr könnt sie auf meiner Facebookseite bewundern.

Dann sind wir durch die Stände gegangen und waren doch ein bisschen enttäuscht, das es nur so wenige waren. Man konnte aber das übliche Tortenzubehör kaufen und ich hatte ja einiges auf meiner Einkaufsliste. Aber wirklich Neues gab es nicht. Die Händler haben auch VERSUCHT vorzuführen und zu erklären, wurden aber spätestens am Nachmittag überrannt und man kam kaum noch dazu. 3/4 der Halle war dann von der Kreativmesse belegt, mit der ich, wie schon gesagt, nicht wirklich was anfangen konnte. Obwohl ich eigentlich auch gerne bastle, nähe usw.

Am Freitag hatten wir dann schon unseren ersten Vortrag und Workshop. Die kann ich SEHR empfehlen. Zuerst waren wir bei Valentina die einen Kopf modelliert und dabei erklärt hat. Ich sage nur WAHNSINN, den Kopf hatte sie in 45 min fertig, gekostet hat der Vortrag 15,- Euro:

TM5 TM1

Beim Workshop mit Petra Wessner (49,- Euro) konnten wir das Gesehene gleich umsetzen und haben selbst einen Kopf modelliert. Leider hat meiner nicht überlebt.

SA war wohl der meistbesuchte Tag. Wir waren nochmal bei einem Vortrag von Valentina (Frisuren modellieren 15,- Euro) und hörten noch währenddessen die Durchsage, das die Halle wegen Überfüllung gesperrt wird. Da war dann 2 Std. kein Eintritt mehr möglich.

TM4 TM2

Nach dem Vortrag sind wir in die Stadt zum Shopping geflüchtet. Es war einfach die Hölle in der Halle.

SO hatten wir wieder einen Workshop mit Katharina Schneider. Es ging um Transferfolien und er kostete 25,- Euro. Dieser Workshop hat mir am besten gefallen und das war mein Ergebnis:

DSC_0822

Gegen 13.00 Uhr wurden dann die Gewinner des Tortenwettbewerbs bekannt gegeben. Ich kann es immer noch nicht ganz fassen. Ich habe GOLD gemacht, bei meinem ersten Wettebewerb! Genaueres dazu seht ihr hier!

TM3

Es gab während der Messe sehr viel Negatives zu hören. Die Leute waren (zurecht) sauer, das sie lange warten mussten und dann wenig zu sehen bekamen. Aber ich denke niemand hat mit diesen Andrang gerechnet. Es wurde quasi als Feldversuch gesehen, die Austeller waren zögerlich und nicht leicht herzubekommen. Die Kuchenmesse hatte einen tollen Bericht geschrieben und eine Erweiterung um mind. das Doppelte versprochen. Auch die Workshop’s sollen ausgeweitet werden. Anscheinend gibt es schon zahlreiche Anfragen von Austellern für das nächste Jahr. WIR SIND BESTIMMT WIEDER DABEI!!!!

Trotzdem habe auch ich einige Kritikpunkte:
– Es waren einfach zu wenig Auststeller und zu wenig Platz für die Masse an Menschen

– Die Organisation der Workshop’s und Vorträge ließ zu wünschen übrig. Es wurden teilweise Welche verschoben oder abgesagt, ohne das die Teilnehmer vorab informiert wurden.
Generell waren die Zeiten für die Workshop’s und Vorträge viel zu knapp angesetzt.

– Und mein größter Kritikpunkt betrifft die Wettbewerbstorten. Es gab absolut keine Absicherung für die Schaustücke. Die Leute haben die Torten angefasst und teilweise auch beschädigt. Es gab keine ausreichende Belüftung und durch die Luftfeuchtigkeit sind manche Torten sogar zusammengefallen, eingerissen oder Teile sind abgebrochen. Es zeigt nicht sehr viel Respekt vor den Künstlern. Die Torten sind wohl das Aushängeschild einer solchen Messe. Die Teilnehmer haben sehr viel Zeit und auch Geld in die Schaustücke investiert, als Dank dafür erhielt man den Eintritt für 3 Tage frei, also 30 Euro, die zB meine Kosten bei weitem nicht gedeckt haben. Und zum Schluss nimmt man eine beschädigte Torte mit nach Hause. Auch meine wurde leicht beschädigt, aber kein Vergleich zu manch anderen:

20150419_095444 20150419_095627 20150419_100633

BITTE, baut das nächste Mal Absperrungen auf!!!!

Ich bin froh, das jemand den Mut hatte, eine solche Messe aufzuziehen. Es war das erste Mal, da geht immer was schief.
Ich hoffe die Veranstalter lernen aus den heurigen Fehlern und nehmen sich die Verbesserungsvorschläge und Kritiken der Besucher zu Herzen!

Ich freue mich schon aufs nächste Jahr!!!

Categories: Allgemein

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.