Anleitung Glücksbringer

Wie jedes Jahr haben meine Kinder und ich Glücksbringer für unsere Liebsten gemacht.
Diese Gelegenheit habe ich gleich genutzt und Anleitungen für euch gemacht!

Wir haben Fondant verwendet, weil ich davon immer genug zu Hause habe und er leichter zu verarbeiten ist. Ihr könnt auch gerne Marzipan verwenden, aber das Ergebnis wird dann weniger fein und die Herstellung mühvoller.

Die Glücksbringer sind mit wenig Aufwand und Kosten zu machen. Und selbstgemacht, bringen sie bestimmt 3 x so viel Glück!

Ich denke die Bilder sind selbstsprechend, aber wenn ihr noch Fragen dazu habt, nur her damit!

 
Viel Spass beim nachmachen! Ihr dürft die Bilder auch gerne teilen!

 

Das klassische Glückschwein darf natürlich nicht fehlen!:

schwein

So ein lieber Fliegenpilz:pilz

Der Geldsack, davon kann wohl jeder was brauchen:

geldsack

Und das Hufeisen mit Kleeblatt, auch ein echter Klassiker:

hufeisen

Die Fotos vom Zylinder sind leider verloren gegangen, aber er geht ganz einfach zu machen.
Dafür einen schwarzen Kreis ausstechen. Einen konischen Strang formen und oben und unten flachdrücken. Diesen auf den Kreis kleben.
Rundum ein weißes Band kleben und ein Kleeblatt anbringen. Das kann man gleich wie beim Hufeisen herstellen, nur eben mit einem kleineren Ausstecher.
Den Zylinder auf einen grünen Kreis setzen und schon kann er sein Glück verbreiten!

 

 

Categories: Anleitungen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.