Bananenkuchen

Hier verrate ich euch mein absolutes Lieblingsrezept. Allein der Duft beim Backen wird euch das Wasser in den Mund laufen lassen.

Ich habe es vor Jahren irgendwo im Internet aufgeschnappt und mit der Zeit auch etwas abgewandelt.

Dieser Kuchen ist kein Bananenkuchen im herkömmlichen Sinne, den die Banane ist direkt im Teig. Und somit lässt sich der Kuchen auch wunderbar unter Fondant verwenden.
Ich mache dazu immer eine Schokoganache. Zum Befüllen und auch zum Einstreichen.

Zutaten: (reicht für eine 26er)250 g weiche Butter
250 g Zucker
4 Eier
300 g Mehl
4 reife Bananen (sie sollen schon braun sein)
20 g Kakao
je 1 TL Zimt und Natron
1/2 Pkg. Backpulver
und eine Prise Salz

Bitte achtet unbedingt darauf reife Bananen zu verwenden. Wenn ihr noch gelbe oder gar leicht grüne nehmt, wir der Kuchen nicht sehr lecker werden.

Zucker und Butter sehr schaumig schlagen, dann die Eier EINZELN zugeben und solange rühren, bis wieder eine homogene Masse entsteht. Das kann schon einige Minuten in Anspruch nehmen.

In der Zwischenzeit die Bananen pürieren und die restlichen trockenen Zutaten vermischen.

Wenn alle Eier untergemixt sind, abwechselnd die trockenen Zutaten sowie die pürierten Bananen zugeben.

Den Teig in eine gefettete Form geben und bei 170 Grad ca. 1 Stunde backen.

Viel Spass beim nachbacken und lasst ihn euch schmecken!

Categories: Rezepte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.